Anreise zur Airpower 2019

Airpower Veranstaltung Österreich

Am 6. und 7. September 2019 startet die Airpower im steirischen Zeltweg. Rund 300.000 Zuschauer werden bei der Großveranstaltung Airpower 2019 erwartet. An diesen zwei Tagen ist mit erheblichen Verzögerungen auf den Zufahrten zum Veranstaltungsort zu rechnen. Park&Ride Parkplätze sowie eine Verstärkung der ÖBB-Regionalzüge und Sonderzüge sollen helfen, die Straßen zu entlasten. Wir zeigen, welche Anreisemöglichkeiten es gibt.

Die größte österreichische Airshow startet nach zweijähriger Pause an diesem Septemberwochenende mit hunderten Fluggeräten aus zahlreichen Nationen in die Luft. Dabei werden Flugvorführungen vom Bundesheer, The Flying Bulls, verschiedene internationale Luftfahrzeuge und sieben europäische Kunstflugteams, wie Frecce Tricolori und Patrouille Suisse, zu bestaunen sein.

Anreise zur Airpower mit dem Auto

  • Von Graz: Auf der A9 bis zum Knoten St. Michael, wo man auf die S36 in Richtung Judenburg wechselt, die weiter nach Zeltweg führt.
  • Von Wien: A2 südwärts bis Knoten Seebenstein, wo man auf die S6 auffährt. Der S6 bis zum Knoten St. Michael folgen, wo man auf die S36 in Richtung Judenburg wechselt, die nach Zeltweg führt.
  • Von Klagenfurt: Auf der A2 Richtung Norden bis Mauterndorf, wo man die Fernstraße verlässt und auf die B78 auffährt, die direkt nach Zeltweg führt.
    Von Linz: Auf der A7 Richtung Knoten Linz, dann auf der A1 Richtung Salzburg bis zum Knoten Voralpenkreuz. Weiter auf der A9 Richtung Süden bis zum Knoten St. Michael, wo man in Richtung Judenburg auf die S36 auffährt. Weiter nach Zeltweg.
  • Von Salzburg: Auf die A10 in Richtung Klagenfurt fahren, dann bei Ausfahrt 104 bei St. Michael in Richtung Tamsweg abfahren. Weiter über Murau in Richtung Scheifling. In Scheifling links auf die S36 abbiegen. Von hier geht’s direkt nach Zeltweg.

Parken bei der Airpower 2019

Parkplätze & Gebühren: Für Autos, Motorräder und Busse werden auf der Airpower in Zeltweg Parkmöglichkeiten inklusive Shuttlebussen zum Veranstaltungsgelände zur Verfügung gestellt. Zusätzliche Park & Ride-Möglichkeiten gibt es am anreisestärkeren Samstag: Von Westen kommend kann man das Auto bereits in Fisching abzustellen, von Osten kommend in Kraubath. Von Fisching verkehren gratis Bus-Shuttles und von Kraubath Bahn-Shuttles alle 15 bis 25 Minuten nach Zeltweg und zurück.
Für die Parkflächen wird ein täglicher Gebühr eingehoben. Dieser gestattet das Parken bis 22 Uhr. Die Stellflächen sollten daher bis jeweils 22 Uhr geräumt werden. Das Nächtigen oder Campieren auf diesen Parkflächen ist verboten.

Behindertenparkplatz: Menschen mit Behinderung haben die Möglichkeit, auf einem Besucherparkplatz im Bereich „Sportzentrum Zeltweg“ nahe dem Veranstaltungsgelände kostenlos zu parken.

Anreise zur Airpower mit dem Zug

Die ÖBB machen die An- und Abreise zum komfortablen und staufreien Vergnügen. Vom Bahnhof Zeltweg sind es nur wenige Gehminuten zum Veranstaltungsgelände der AIRPOWER19. Am 6. und 7. September werden alle planmäßig verkehrenden Regionalzüge zwischen Bruck/Mur und Unzmarkt mit doppeltem Sitzplatzangebot geführt.

Am Samstag bringt das Österreichische Bundesheer als Veranstalter die Besucher mit angemieteten Shuttlezügen vom eigens eingerichteten Park & Ride-Großparkplatz in Kraubath tagsüber alle 15–35 Minuten kostenlos nach Zeltweg.

Airpower Links