Formel 1 Großer Preis von Österreich

Spannende Szenen auf der Strecke beim Formel 1 Großer Preis von Österreich. Ein Rennen vom Feinsten und ein hochdramatisches Finish ließen das Publikum jubeln. Valtteri Bottas (FIN) überquerte vor Sebastian Vettel (GER) und Daniel Ricciardo (AUS) die Ziellinie am Red Bull Ring.

Insgesamt 145.000 Zuschauer lockte der Grand Prix von Österreich am gesamten Rennwochenende ins Herz der Steiermark.  Ein Rot-weiß-rotes Fahnenmeer, ein Bundesheer-Hubschrauber mit der Nationalflagge über der atemberaubenden Kulisse des Red Bull Ring mit vollen Tribünen und die Bundeshymne, bewegend vorgetragen von den Wiener Sängerknaben.

Bis zur letzten Sekunde wurde den Motorsport-Fans Action vom Feinsten geboten. Der Pole-Setter Valtteri Bottas war nicht zu biegen und fuhr den Sieg nach 71 Runden knapp vor dem WM-Führenden Sebastian Vettel ins Ziel:

Im letzten Stint hatten wir ein paar Probleme mit der Blasenbildung an den Reifen. Aber es hat gereicht und ich bin stolz auf diesen Sieg!

Der Australier Ricciardo verteidigte den dritten Platz vor dem heranpreschenden Lewis Hamilton. Für Red Bull Racing war es – abgesehen vom Ausfall von Max Verstappen – ein Formel 1 Wochenende
der Emotionen. Ein sichtlich von seinen Gefühlen übermannter Daniel Ricciardo strahlte:

Lewis hat am Ende wirklich Druck gemacht. Vor allem in der letzten Runde war er ganz knapp dran. Aber ich habe alles gegeben, bin bei den Bremspunkten ans Limit gegangen. Umso schöner ist dieses Podium für mich und das gesamte Team!

Der WM-Zweiten Lewis Hamilton verpasste das Podium in Österreich zwar als Vierter, stellte mit 1:07,411 aber den neuen Red Bull Ring Rundenrekord auf.

Grand Prix von Österreich Rennen
Formel 1: Der große Preis von Österreich / Foto: (c) Philip Platzer Red Bull Content Pool

Legends Parade

Legends Parade
Parade der Legenden / Foto (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool

Vor dem Formel 1 Rennen richteten die Fans ihre Blicke auf
den Red Bull Ring, wo die Legends Parade beeindruckende Le-Mans-Autos aus einem halben Jahrhundert aufwartete. Nicht nur die Besucher waren begeistert, vor allem den zehn Motorsport-Ikonen, die geschichtsträchtige Rennwagen pilotierten, klopfte das Herz. Neben Gerhard Berger waren der amtierende Le-Mans-Sieger Brendon Hartley, Jean Alesi, Neel Jani, Tom Kristensen, Helmut Marko, Dieter Quester, Guy Smith, Hans-Joachim Stuck und Mark Webber bei der Parade der Legenden mit dabei.

2018: Formel 1 in Österreich

Die Formel 1 gastiert voraussichtlich von 29. Juni bis 1. Juli 2018 wieder im Herzen der Steiermark. Tickets für die fünfte Auflage am Red Bull Ring können sich alle Fans unter www.projekt-spielberg.com/f1tickets sichern. Wer sein Ticket bis 31. Dezember 2017 ordert, wird für seine Treue mit einem Frühbucherbonus von minus 20 Prozent belohnt! Höhepunkte, wie der Public Pitlane Walk im Rahmenprogramm garantieren Rennsport hautnah, Unterhaltung in der F1 Fan Zone ist fix und es gibt zahlreiche attraktive Ticketkategorien sowie die Spielberg App für alle
Infos. Kinder bis 14 Jahre kommen in Begleitung eines Erwachsenen mit gültigem Ticket kostenlos an den Red Bull Ring.

Titelbild: (c) GEPA Red Bull Content Pool