Reise mit dem Mietwagen: Was tun bei Stornierung oder Änderungen


Eine Reise mit dem Mietwagen ist für viele praktisch um in einem fremden Land mobil und unabhängig zu sein. Auf was sollte man aber achten, wenn durch äußere Einflüsse wie Unwetter, Streiks oder Krankheit der reservierte Mietwagen umgebucht werden muss?

Wie viele Reisende erst kürzlich erfahren mussten, wenn Sie einen Flug mit TUIfly oder Air Berlin gebucht hatten, fielen fast alle Flüge wegen „Krankmeldungen“ aus. Auch ein Hurrikan macht in den USA wieder von sich reden. US-Bürger und Touristen sind aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen. Reisende in dieser Region wird geraten über aktuelle Medienberichte und Sicherheitsanweisungen der Behörden immer am Laufenden zu bleiben. Laut Autovermieter Hertz werden viele Mietwagen-Stationen der Marken Hertz, Dollar und Thrifty in den betroffenen Gebieten während der Sturmgefahr zeitweise schließen. Weitere Mietauto-Vermieter werden sicher ähnlich handeln. Anderorts streiken dafür wieder Fluglosten.

  • Plant man in einer betroffenen Region eine Mietwagenabholung oder Rückgabe des Autos, sollte direkt mit dem Autovermieter Kontakt aufgenommen und geklärt werden, ob dies zum geplanten Zeitpunkt möglich ist oder ob man auf eine andere Station ausweichen soll.
  • Gilt auch für Kunden, die wegen eines Sturms ihre Reiseplanung geändert haben und ihren Mietauto woanders abgeben möchten.
  • Kann man wegen einer Flugstreichung seinen Mietwagen nicht wie geplant abholen, sollte sich darüber informieren ob eine Stornierung vor Antritt der geplanten Reise kostenfrei ist oder ob die Möglichkeit einer Umbuchung besteht. Oft ist man hier als Kunde auf die Kulanz des Mietwagen-Anbieters abhängig.
  • Benötigt man das Mietauto auf seiner Reise wegen Flugausfälle oder Unwetter länger als geplant, sollte man den Autovermieter direkt vor Ort kontaktieren.

Tipp: Beim Mietwagenverleih in den USA sollte man die Preise genau vergleichen. Günstiger sind Mietwagen oft, wenn man diese direkt von zu Hause aus über das Internet bucht. Je länger die Reisedauer ist, desto mehr fallen günstige Konditionen für das Auto ins Gewicht.